Übergewicht-Special

Über 60 Prozent der Deutschen sind übergewichtig – eine Zahl die kaum zu glauben ist.

Von Übergewicht spricht man, wenn der Body-Mass-Index (BMI) höher als 25 und niedriger als 30 liegt. Ab einem BMI von 30 spricht man dann von Fettleibigkeit oder Adipositas. Der BMI berechnet sich aus dem aktuellen Gewicht dividiert durch die Körpergröße im Quadrat.

Buffet

Elektrische Gehirnstimulation reduziert Heißhunger-Attacken

In einer bestimmten Region unseres Gehirns, genauer gesagt an der seitlichen, vorderen Großhirnrinde, sitzt unser Hunger- beziehungsweise Appetitzentrum. Es ist für die Regulation der Nahrungsaufnahme von zentraler Bedeutung. In einer Studie wollte man herausfinden, ob sich die Nahrungsaufnahme durch elektrische Stimulation dieser Region beeinflussen lässt. Denn in vorangegangenen Untersuchungen hatte man beobachtet, dass man mit einer direkten Stimulation dieses Hirnareals die zwanghafte Aufnahme von Nahrungsmitteln, das so genannte Food Craving, reduzieren kann. Man vermutete, dass man beim Menschen mit einer wiederholten elektrischen Stimulation des Hunger- und Appetitzentrums eine Verringerung der Nahrungsaufnahme bewirken kann.

Weiterlesen …

Frustrierte Frau schreit ihre Waage an

Wo liegt das gesunde Gewicht?

Ab wann ein Gewicht als gesund oder gesundheitsgefährdend angesehen werden soll, wird von Wissenschaftlern unterschiedlich diskutiert. Nach Meinung von Experten spielt das persönliche Wohlfühlgewicht eine entscheidende Rolle. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zieht zur Beurteilung des gesunden Gewichts den Body-Mass-Index (BMI) als den bekanntesten Maßstab heran und sieht den Idealgewichtsbereich zwischen einem BMI-Wert von 18,5 und 25.

Weiterlesen …

Frau tastet an der Taille ihr Fett

Wissenswertes zum Thema Körperfett

Aktuelle Untersuchungen zeigen, wie Fettzellen funktionieren, wie sie uns dick, aber auch schlanker machen können. Dieses neue Wissen hilft, leichter abzunehmen.

Weiterlesen …

Tropischer Strand

Die heilende Kraft des Meeres

Schon von jeher galt die Seeluft als gesundheitsfördernd. Patienten wurden nach langer, schwerer Krankheit ans Meer geschickt, um dort wieder zu Kräften zu kommen. 

Weiterlesen …

Dicker Mann sitzt auf der Couch und isst Chips und Donuts

Ist dick sein eine Veranlagung?

Es ist tatsächlich so, dass die Gene Einfluss auf das Gewicht haben. Bewiesen wurde das anhand von Beobachtungen an Kindern, die getrennt von ihren leiblichen Eltern bei einer Adoptivfamilie aufwuchsen und nicht dem Gewicht der Adoptiveltern, sondern mehr dem der leiblichen Eltern glichen. Noch aussagekräftiger sind Studien an eineiigen Zwillingen, die in unterschiedlicher Umgebung lebten und trotzdem ein ähnliches Körpergewicht hatten.

Weiterlesen …