Nahrungsergänzungsmittel-Special

Nahrungsergänzungen sind keine Medikamente, sondern sollen einen Mangel an bestimmten Nährstoffen ausgleichen.

Nahrungsergänzungen können nur eine Wirkung entfalten, wenn im Körper ein Mangel an diesen Stoffen vorherrscht. Durch unsere veränderten Anbaumethoden und Ernährungsgewohnheiten tritt ein Mangel an Mikronährstoffen, wie Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen immer häufiger auf. Allerdings sollte eine Einnahme nicht unkontrolliert erfolgen, nach dem Motto: „Viel hilft viel!“, sondern vorher durch eine Blutuntersuchung nachgewiesen werden.

Currypulver

Kurkuma – das Antioxidantien-Wunder

Kurkuma ist hierzulande nur als färbender Bestandteil von Currypulver bekannt. Dabei stecken in seinem gelben Farbstoff ungeahnte Kräfte, die gegen die gefürchtetsten Krankheiten unserer Zeit, wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Arthritis, Osteoporose, Diabetes, Krebs oder Alzheimer vorbeugen. 

Weiterlesen …

Mann greift sich mit beiden Händen an sein Herz wie bei einem Herzinfarkt

Tipps für ein gesundes Herz

Kein anderes Organ lässt sich so leicht um Jahrzehnte verjüngen wie unser Herz. Andererseits leidet es aber wie kein anderes Organ unter schlechten Ernährungsgewohnheiten, Mangelerscheinungen und Bewegungsdefizit.

Weiterlesen …

Was sind Probiotika?

Der Begriff „Probiotika“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie „für das Leben“. Probiotika sind Lebend-Bakterien, die eingenommen werden und besondere gesundheitsfördernde Eigenschaften für den menschlichen Organismus aufweisen. Die Weltgesundheitsorganisation WHO definiert „Probiotika“ als lebende Mikroorgansimen, die dem Wirt (also dem Darm) einen gesundheitlichen Vorteil bringen, wenn sie in ausreichender Menge aufgenommen werden.

Weiterlesen …